Kostenlose Anfahrt
Transparente Preise

Tiptop Polsterreinigung:

News, Tipps und Einsatzberichte

Einfach anrufen: 06131 – 49 48 695
0176 21065695

Tiptop Polsterreinigung:

News, Tipps und Einsatzberichte

Einfach anrufen: 06131 – 49 48 695
0176 21065695

Wir entfernen Flecken, Schmutz, Gerüche und Allergene aus Sofa, Couch, Matratze und Teppich.

Ein Anruf genügt: 06131 – 49 48 695

Aktuelle Neuigkeiten

Was bei Flecken auf Sessel, Sofa und Co. wirklich funktioniert (Teil 3)

von Barbara Piontek

Fleckenentfernung von Polstermöbeln – Hausmittel und Fleckschutz

6 Fehler, die Sie bei der Polsterreinigung besser nicht machen! (Teil 3)

Quelle: Roberto Nickson via unsplash.com

5. Geheimwaffe Hausmittel

Bestimmt kennen Sie auch ein Hausmittel, das schon Ihre Oma benutzt hat? Quasi ein Geheimtipp für alle Gelegenheiten, der immer hilft? In jeder Familie, im Bekanntenkreis und im Internet kursieren auf jeden Fall sehr viele Hausmittel und Haushaltstipps, die gegen Flecken und Gerüche helfen sollen. Gilt das auch für die Reinigung Ihrer Polster? Was ist von Hausmitteln bei der Polsterreinigung zu halten? Legen wir los:

Über den Staubsauger als Saubermacher bei Staub, Fusseln, Krümeln und anderen losen und trockenen Schmutzpartikeln brauchen wir sicher nicht zu reden, die können Sie problemlos schnell wegsaugen, aber wie sieht es mit Essig aus? Essigwasser aus Essig oder Essigessenz riechen doch schon nach purer Sauberkeit und machen bestimmt super sauber! Nicht ganz, denn zu viel Essig oder Essigessenz kann die Fasern Ihres Sofas schädigen, die Dosierung macht auch in diesem Fall das Gift. Wenn Sie zu sehr rubbeln, schrubben und bürsten, kann genau das dem Stoff Ihrer Eckcouch schaden.

Sie haben sicher unsere Tipps und Tricks zu anderen Reinigungsfehler gelesen und wissen nun, dass Feuchtigkeit, die ins Sofa gebracht wird, auch dringend wieder heraus muss, da sonst Ränder entstehen, sich der Schmutz und die Feuchtigkeit (z. B. durchs Sitzen) wieder an die Oberfläche drücken und gar nicht weg sind. Nun, das ist passiert auch, wenn Sie Essig und Essigessenz verwenden. Ganz abgesehen davon, dass Essig vielleicht bei manchen Flecken hilft, bei vielen hilft er gar nicht. Die fungizide Wirkung gegen Pilze, Sporen und Hausstaubmilben sehen wir auch etwas anders, die gibt es nämlich nur minimal oder bedingt.

Kohlensäurehaltiges Sprudelwasser soll gegen Wachs- und Fettflecken helfen und auch Flecken von Kugelschreibern und Filzstiften den Garaus machen! Wir bezweifeln, dass Kohlensäure und Wasser das schaffen und wissen aus Erfahrung, durch das Verreiben verteilt sich der Fleck erst richtig und das Wasser kann den Sessel durchnässen. Helfen tut es nicht!

Destilliertes Wasser, sagt Ihre Tante, hilft bei Flecken, die durch Gras, Rotwein, Kaffee, Säfte oder Mayonnaise entstanden sind? Destilliertes Wasser, damit keine Kalkrückstände auf dem Bezug zu sehen sind? Wir möchten nicht zu flapsig erscheinen, aber wenn Sie noch ein Stoßgebet gen Himmel richten und dreimal rechts um das Sofa gehen, haben Sie bessere Chancen, dass der Fleck verschwindet!

Wachsflecken lösen Sie mit einem Fön, Eiswürfeln oder Kühlpads? Das kommt darauf an. Wenn Sie das Wachs flüssig bekommen und es nicht in den Bezug einzieht, können beim Entfernen Ränder entstehen und der Fleck sieht nicht viel besser aus als vorher. Gleiches gilt für eingefrorenen Wachs, den Sie vielleicht abziehen können, aber ob der Fleck wirklich weg ist, scheint Glücksache zu sein und vor allem von der Art des Sofabezuges abzuhängen. Das gilt übrigens auch bei Flecken, die von Schokolade und Kaugummi stammen. Wir übernehmen keine Gewähr für solche Tipps und Anwendungen.

Quelle: Brigitte Thom via unsplash.com

Natron, also handelsübliches Backpulver soll optische Spuren und den Geruch von tierischem Urin, meist Katzenpipi entfernen. Wir versprechen Ihnen eines: Ob Sie trockenes Backpulver oder aufgelöstest Natron verwenden, Fleck und Geruch werden Ihnen erhalten bleiben. Und die Katze und der Kater ziemlich sicher genau dort wieder Urin hinterlassen. Von eventuellen Schäden für Bezug und verbleibenden Ränder erwähnen wir besser nichts, oder?

Waschmittel ist ebenfalls mit Vorsicht anzuwenden, es enthält meist Bleichmittel und chemische Stoffe, die Verfärbungen, Schmutzränder, Ausbleichen und vielleicht sogar Schäden des Sofabezuges mit sich bringen, aber Flecken und Gerüche nicht entfernen. Waschmittel wird für Waschmaschinen hergestellt, d. h. in der Maschine entsteht eine Lauge, die während des Spülgangs ausgespült wird, vorhandene Feuchtigkeit oder Nässe wird durch den Schleudergang vertrieben. Machen Sie das mal mit Ihrem Sofa!

Soda ist ein altes Hausmittel, mit dem Sie angebrannte Töpfe retten und Schneidebretter desinfizieren können, ob Sie damit Senfflecken wirklich entfernen können, sei dahingestellt. Senf enthält Öl, das durch Reiben tief in das Sofa einwirken kann und schwer zu entfernen ist — vielleicht verzeiht Ihnen Ihr Sofastoff ein solche Behandlung nicht.

Kuli- und Tintenflecken sollen mit Parfüm und anderen alkoholhaltigen Flüssigkeiten zu entfernen sein. Vielleicht funktioniert es, aber durch das Einreiben können Sie empfindliche Sofabezüge schädigen und der Alkohol kann auch den Stoff ausbleichen.

6. Fleckenschutz mit Fleckschutz

Sie haben vorgesorgt und sich gleich ein neues Sofa mit sogenanntem Fleckschutz angeschafft? Oder Ihr vorhandenes Sofa damit gegen Flecken resistent machen lassen? Nun sind Sie aber auf der sicheren Seite!

Fast, denn auch ein Schutz gegen Flecken ist kein Zaubermittel. Mittlerweile gibt es verschiedene Mittel, die auf Textil- und Ledermöbel aufgetragen werden können, quasi einen Schutzfilm bilden und bewirken, dass Flüssigkeiten abperlen, der Bezug sich aber nicht komisch anfühlt oder unschön aussieht. Das stimmt so nicht ganz, denn Stoff- und Lederoberflächen sind weiterhin atmungsaktiv — es können auch Flüssigkeiten eindringen, in das Material gerieben werden und Flecken und Gerüche hinterlassen.

Vorteilhaft am Fleckschutz ist, dass Flüssigkeiten, die versehentlich auf Sofa, Couch und Sessel landen, länger brauchen, um durch den Bezug und in die Polster zu gelangen. Wein, Cola oder Kaffee „stehen“ auf der Fleckschutz-Barriere brauchen etwas Zeit zum Eindringen in den Bezug — Sie können vorsichtig und mit einem weichen Tuch tätig werden und die flüssigen Fleckmacher entfernen.

Fleckschutz legt sich wie eine unsichtbare Schutzschicht auf den Polsterstoff, diese Imprägnierung beinhaltet möglicherweise aber auch chemische Stoffe. Sollten Sie Wert auf eine möglichst natürliche, schadstoffarme Umgebung legen, ist Fleckschutz und nicht jede Art von Fleckschutz unbedingt die beste Wahl.

Fleckenschutz hält nicht ewig, er nutzt sich im Laufe der Zeit ab. Wie lange das dauert, hängt vom Material Ihres Sofas, vom verwendeten Fleckimprägnierungsmittel und von der Nutzung Ihrer Sitzmöbel ab. Wenn Ihnen der Fleckschutz wichtig ist, müssen Sie ihn regelmäßig erneuern oder auffrischen lassen.

Quelle: Christelle Bourgeois via unsplash.com

Vergessen Sie bitte nicht: Fleckschutz ist — je nach Material, Beanspruchung und Art der Flecken — eine gute und durchaus sinnvolle Sache, aber kein Wundermittel mit dem nie wieder Flecken und Gerüche auf Ihrer Sitzgruppe vorkommen. Wenn Sie ein paar Dinge beachten, können Bezüge, besonders helle Sofabezüge, vor Verunreinigungen und Flecken geschützt werden:

  • Viele haushaltsübliche Flüssigkeiten perlen ab und entstandene Flecken lassen sich meist leichter entfernen.
  • Von regelmäßiger Pflege, wie dem Absaugen von Sofa, Couch und Sessel werden Sie dennoch nicht verschont.
  • Die Inhaltsstoffe des Fleckschutzes können umweltschädlich und Ihrer Gesundheit nicht zuträglich sein, Stichwort Allergien und Unverträglichkeiten.

Hausmittel haben Ihre Verunreinigungen, Flecken und Gerüche nicht aus dem Sofa entfernt? Oder möchten Sie gerne eine Spezialimprägnierung mit Fleckschutz? Bei uns sind Sie richtig! Wir sind Experten in Sachen Polsterreinigung im Rhein-Main-Gebiet und Polsterreinigung in der Region Rhein-Neckar durch. Wir kommen zu Ihnen nach Frankfurt, Mainz, Wiesbaden, Offenbach, Bad Homburg, Rüsselsheim, Groß-Gerau, Oberursel, Darmstadt-Dieburg, Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg, Koblenz, Alzey, Worms und allen Orten dazwischen.

Sie haben den ersten Teil oder zweiten Teil verpasst? Klicken Sie auf die Links und erfahren Sie mehr über die Entfernung von Flecken und Gerüchen aus Polstermöbeln — und falls Sie Fragen haben? Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne!

Zurück